News

Mit der Erweiterung der Norm CISPR 11 wird erstmalig die APD-Messfunktion in einer Produktnorm verankert. APD steht für Amplitude Propability Density Function und bezeichnet eine Störbewertung, welche einer Auswertung der statistischen Verteilung der Amplitudenwerte entspricht. Die neue Norm fordert, dass für die kumulierte relative Häufigkeit von 0,1 die Feldstärke im Bereich der höchsten Störungen im Band 1 GHz - 18 GHz unterhalb 70dBµV/m liegen muss. Ausgenommen hiervon ist der Bereich bei 2,4 GHz bei dem die Grundwelle des Magnetrons von Mikrowellen abstrahlt. Die Auswertung muss an mehreren Frequenzpunkten erfolgen. Bislang gestaltete sich die Messung mit der APD Messfunktion extrem zeitaufwendig, da die Messung an mehreren Frequenzpunkten sequentiell für 30 Sekunden durchgeführt werden musste und das Maximum anschließend manuell gesucht werden musste.

Die APEMC 2012 bietet in diesem jahr die einmalige Möglichkeit in konzentrierter Weise mehr über Zeitbereichsmesstechnik und -verfahren zu erlernen und über die neusten Entwicklung zu erfahren. Hierzu wird die spezielle Session "Time Domain Measurement of Electromagnetic Interference" von Professor Dr. techn. Dr. h.c. Peter Russer organisiert. Mit Fokus auf Zeitbereichstechnologie für Messung elektromagnetischer Interferenzen werden sieben Beiträge fundierten Einblick in die neusten Methoden und Anwendungen für moderne Störemissionsmessungen ermöglichen, wie Untersuchungen der zunehmend komplexer - und damit zeitaufwendiger zu messen - werdenden Messobjekten vereinfacht und deutlich beschleunigt werden können.

GAUSS INSTRUMENTS stellt erstmalig ein EMV Zeitbereichsmesssystem bis 40 GHz auf der EMV2012 in Düsseldorf vor. Das Messsystem kann für normkonforme Abnahmemessungen gemäß allen zivilen, militärischen und avionischen Standards verwendet werden. Das TDEMI 40G wird auf der EMV2012 am Stand CCD1-322 vorgestellt.

GAUSS INSTRUMENTS auf dem IEEE EMC Symposium 2011. Techn. Session mit Schwerpunkt auf Zeitbereichs- verfahren (WED-PM-1, Raum 101A) - mit vier wissenschaftlichen Beiträgen von GAUSS INSTRUMENTS.

Treffen Sie die Erfinder des TDEMI® Zeitbereichsmesssystems und lernen Sie mehr über die neusten Trends in Forschung und Entwicklung im Bereich der Zeitbereichsmesstechnik und -verfahren in der Session 'Emissions 2' geleitet von Don Heirmann und Tom Fagan. Schwerpunkt der Session, welche in Konferenzraum 101A am Nachmittag des 17.08.2011 von 13:30 bis 17:30 Uhr stattfindet, ist Zeitbereichstechnologie in der EMV. Vier der Präsentationen werden von GAUSS INSTRUMENTS beigetragen.

GAUSS INSTRUMENTS auf der IEEE EMC Show 2011 in Long Beach, USA. Besuchen Sie uns am Stand Nr. 841 und überzeugen Sie sich von unserem TDEMI Messsystem im Frequenzbereich 10 Hz bis 26,5 GHz.

Die im Markt etablierte und sehr beliebte TDEMI Produktfamilie wurde um das TDEMI 26G erweitert. Das vor kurzem vorgestellte TDEMI 26G deckt den Frequenzbereich von 10 Hz bis 26.5 GHz ab. Das TDEMI 26G setzt in puncto Messgeschwindigkeit und Genauigkeit für EMV-Messungen von Anwendungen nach zivilen und militärischen Standards neue Maßstäbe.